Playa de la Cueva

Der Playa de la Cueva ist einer der Strände der gomerischen Inselhauptstadt San Sebastián und erstreckt sich direkt hinter der Hafenmauer des beschaulichen Städtchens. Der für La Gomera charakteristische schwarze Sandstrand ist rund 200 Meter lang und bietet neben sehr feinem, weichen Sand auch eine überraschend ruhige Atmosphäre in Laufdistanz zum Zentrum der Hauptstadt. Eine Mole und zusätzliche Wellenbrecher bieten effektiven Schutz vor der Brandung und machen den Strand zu einem vergnügsamen Badeort.

Dank seiner Lage direkt in der Hauptstadt zählt der Playa de la Cueva zu den touristisch am besten erschlossensten Stränden La Gomeras. Neben sauberen Duschen und Sanitäranlagen hat der einladend breite Strand auch einen Liegestuhlverleih und einen Tauch- und Marineclub zu bieten, der sich unter deutschsprachiger Führung befindet und Ausflüge zu den besten Tauchspots rund um La Gomera organisiert. All diejenigen, die stattdessen lieber die Sonne und das Rauschen der Wellen genießen möchten, können hier aber ebenfalls ein beschauliches Plätzchen finden – und bekommen zugleich noch einen herrlichen Blick auf den Pico del Teide, den Hausberg der Nachbarinsel Teneriffa, geboten.

Für das körperliche Wohl ist ebenfalls gesorgt: Neben zwei Restaurants, die sich direkt am Strand befinden und für den kleinen Imbiss zwischendurch ebenso wie für eine gehörige Stärkung sorgen können, befindet sich auch der Stadtkern San Sebastiáns nur wenige Minuten zu Fuß entfernt. Mit dem Auto ist der Playa de la Cueva ebenfalls zu erreichen – in diesem Falle erfolgt die Anfahrt aber über einen Tunnel und eröffnet auf diesem Wege einen wunderbaren Blick auf die versteckte Lage des Strandes.