Städte & Regionen

Die Wahl des richtigen Urlaubsortes zählt zu einer der wichtigsten Entscheidungen bei der Reiseplanung. Auf La Gomera haben Touristen die freie Wahl: Ob gemütliches Bergdörfchen oder lebendiger Küstenort - trotz seiner überschaubaren Größe bietet die Insel eine erstaunlich vielseitige Auswahl an Reisezielen, die einen Urlaub ganz nach dem persönlichen Geschmack ermöglichen.
File 152Mit Ausnahme der Hauptstadt San Sebastián und den Urlaubsorten Hermigua und Vallehermoso im Norden präsentiert sich La Gomera als grundsätzlich eher ländliche Insel, bei deren Besuch viel mehr charmante kleine Siedlungen und Dörfer als großstädtische Zentren besucht und entdeckt werden können. Entsprechend gut eignet sich die Insel daher für all jene, die auf der Suche nach Erholung vom stressigen Alltag oder dem pulsierenden Großstadtleben sind. Abschalten ist auf La Gomera ein Leichtes: Idylle, Ruhe und Entspannung gehören hier ebenso zum Standardprogramm wie steter Sonnenschein, malerischer Meerblick und herrliche Landschaften, soweit das Auge reicht.

File 164Grundsätzlich lassen sich auf La Gomera zwei verschiedene Typen von Urlaubsorten unterscheiden: touristisch geprägte Badeorte entlang der Küste und beschauliche kleine Bergdörfer im Hochland. Beide haben zweifelsohne ihren ganz eigenen Charme und vermitteln je auf ihre Weise einen ansprechenden Eindruck von der Alltagskultur La Gomeras. Wer unter Entscheidungsschwierigkeiten leidet, der kann während seines Urlaubsaufenthaltes auch einfach mehrere Urlaubsorte miteinander kombinieren - und La Gomeras Charme so in vollen Zügen genießen. Die Distanzen zwischen den Ortschaften sind gering genug, um einen Standortwechsel auch ohne bemerkenswerten Aufwand zu organisieren.

Während die Küstenorte üblicherweise auch die touristischeren Siedlungen La Gomeras sind, sind die Bergorte der Insel noch immer sehr traditionell geprägt und vermitteln ein authentisches Bild des kanarischen Insellebens. So zum Beispiel Agulo und Alojera - zwei benachbarte Dörfer, die sich im Norden von La Gomera befinden: Mediterranes Flair, häufige Fiestas und eine tiefe Traditionsverbundenheit prägen das Erscheinungsbild dieser beiden Dörfer und machen sie zu ganzjährig attraktiven Reisezielen.

Ähnlich reizvoll gestaltet sich auch eine Reise ins Herz und Hochland La Gomeras. Neben dem malerischen kleinen Töpferdorf El Cercado und dem landschaftlich beeindruckenden Chipude lockt hier vor allem das Wanderermekka Las Hayas mit rustikalem Charme, einladender Gastfreundschaft und einer Auswahl an Wanderwegen, die quer über die ganze Insel führt. Wer gerne mit den Einheimischen ins Gespräch kommen möchte, der ist im Inselinneren von La Gomera genau am richtigen Ort - nirgends lässt sich die berühmte Gastfreundschaft der Gomeros besser kennenlernen als hier.

Sie möchten Ihren Urlaub gerne in Küstennähe verbringen? Auch dann hat La Gomera genau das Richtige für Sie zu bieten. Ob klein und gemütlich wie im Küstendorf Alajero im Süden der Insel oder international und weltoffen inmitten des pulsierenden Touristenlebens des Valle Gran Rey – die Traumunterkunft ist hier mit Sicherheit genauso schnell gefunden wie das gemütliche Plätzchen am Strand. Für Kulturinteressierte und Museumsliebhaber eignet sich besonders ein Besuch im Urlaubsort Hermigua im Norden von La Gomera, der auch für Badeliebhaber einige interessante Optionen offen hält. Als landschaftlich beeindruckend und kulinarisch interessant präsentiert sich hingegen das treffend betitelte Vallehermoso - und auch die gomerische Hauptstadt darf natürlich auf keiner Reiseroute fehlen: San Sebastián ist ebenso charmant wie trendig und bietet sich perfekt als Sprungbrett auf die Nachbarinseln La Gomeras an. Worauf warten Sie noch?