Vallehermoso

Vallehermoso ist eine Ortschaft im Norden La Gomeras, die vor einer landschaftlich beeindruckenden Kulisse liegt und zu den beliebtesten Urlaubsorten der Region zählt. Eindrucksvoll erstreckt sich die Siedlung vor dem Roque Cano Vulkanschlot und hält, was ihr Name verspricht: Übersetzt bedeutet Vallehermoso so viel wie „schönes Tal“.

File 110Vallehermoso begeistert mit einem ursprünglichen Ortsbild, das nur langsam den Weg ins 21. Jahrhundert gefunden und noch viel von seinem mediterranen Flair bewahrt hat. Beim Anblick der farbenfroh gestalteten Häuser, der kleinen Pfarrkirche und dem palmengesäumten Hauptplatz des Ortes fällt es leicht, die eigenen Alltagssorgen zu vergessen und sich ganz der Urlaubsstimmung hinzugeben. Ein Abstecher in die lokale Marktholle lohnt sich: Neben jeder Menge frischem Obst kann hier auch die besondere kulinarische Spezialität der Insel, Miel del Palma oder Palmenhonig, zu günstigen Preisen erstanden werden.

File 131Zu den Hauptwirtschaftszweigen der Region um Vallehermoso zählt die Landwirtschaft. Entsprechend hübsch gestaltet sich daher auch die Umgebung des Ortes: Leuchtend grüne Terrassenfelder, üppig behangene Weinberge und farbenfrohe Obstbaumplantagen wechseln einander ab und laden zu ausgedehnten Spaziergängen in die umliegende Natur ein.

File 146Apropos: Vallehermoso eignet sich auch hervorragend als Urlaubsort für alle Wanderliebhaber. Zu den beliebten Ausflugszielen der Region zählen nicht nur der Nationalpark Garajonay und die bekannten Quellen von Epina, sondern auch die Bananenverladestation Castillo del Mar, die für einige Jahre auch ein Kulturzentrum beherbergte. Zu den Dörfern in der näheren Umgebung zählen Agulo und Hermigua sowie das charmante Töpferdorf El Cercado und die Bergsiedlung Chipude.