El Cercado

El Cercado ist ein Dorf im Hochland von La Gomera, das nicht weit vom Valle Gran Rey und vom Bergdorf Chipude entfernt liegt und zu den kulturell interessantesten Reisezielen der Insel gehört. Das traditionelle Handwerk hat in El Cercado noch einen hohen Stellenwert inne, weshalb das Dorf oft auch einfach als Töpferdorf bezeichnet wird. Gleich drei traditionelle Werkstätten nennen Chipude ihr Zuhause und produzieren noch die echt gomerische Töpferkunst, die ohne Drehscheibe hergestellt wird. Wer den freundlichen Töpferinnen gerne einmal selbst über die Schulter schauen oder sich aus ihrem vielseitigen Sortiment ein passendes Souvenir für Zuhause auswählen möchte, der ist in diesem Dörfchen genau an der richtigen Adresse.

Abgesehen von seiner Töpferkunst bietet El Cercado auch anderweitig ein interessantes Besuchererlebnis. Der Ort selber vermittelt dank seiner farbenfroh gestalteten Häuschen eine fröhliche Atmosphäre und lädt mit seinen heimeligen Gassen zu einem entspannten Bummel und einem Kaffee in geselliger Umgebung ein. Rings um das Dorf erstrecken sich die für das Inselinnere Gomeras typischen Terrassenfelder, auf denen vor allem verschiedene Obstsorten und Wein angebaut werden. Entsprechend gut ist auch die lokale Küche in El Cercado: Hier lassen sich sowohl edle Tropfen als auch die rustikale, einheimische Küche La Gomeras in hervorragender Qualität verkosten.

Rund um El Cercado führen diverse Wanderstrecken in die umliegende Umgebung. Die Schwierigkeitsgrade sind dabei unterschiedlich hoch; die beliebteste Strecke führt jedoch hinab ins Valle Gran Rey und dauert rund drei Stunden. Auf der mittelschweren Wanderung werden insgesamt 1100 Höhenmeter überwunden und können unvergessliche Ausblicke über die gesamte Westküste genossen – und vielleicht auch das ein oder andere Erinnerungsfoto geschossen – werden.