San Sebastian

Die Hauptstadt La Gomeras ist das verträumte kleine Städtchen San Sebastián, das an der Ostküste des kanarischen Eilandes liegt und für viele Touristen zur ersten Anlaufstelle auf La Gomera wird. Wer mit der Fähre aus Teneriffa anreist, der setzt zuerst in San Sebastián Fuß auf die Insel - und erhält bereits während der Fahrt einen ersten, Lust auf mehr machenden Eindruck von der 6000-Einwohner-Stadt. Zwar überrascht es viele, dass ein so überschaubares Städtchen wie San Sebastián das Verwaltungszentrum und historische Herz der Insel sein soll, doch obwohl der Ort sich von seiner Größe her nur unwesentlich von den anderen größeren Siedlungen der Insel unterscheidet, nimmt er schon seit seiner Gründung im 15. Jahrhundert eine zentrale Rolle in der Geschichte La Gomeras ein.

File 113Bereits bei der Ankunft im malerischen kleinen Hafen der Stadt können Urlauber sich von dem entspannten Flair San Sebastiáns überzeugen, das den Ort zu einem so angenehmen Reiseziel macht. Die Stadt hat viele Sehenswürdigkeiten kultureller, historischer und architektonischer Art zu bieten, bei denen mit Sicherheit für jeden Besucher das Richtige dabei ist: Ob im mittelalterlichen Wehrtum „Torre del Conde“, dem Archäologischen Museum La Gomeras oder dem „Casa de Colón“, das dem weltberühmten Seefahrer Christopher Kolumbus gewidmet ist - interessante Informationen und spannende Einblicke in die Vergangenheit La Gomeras können in ganz San Sebastíán gewonnen werden.

Apropos Christopher Kolumbus: Auch der Hauptplatz San Sebastiáns, der „Plaza de las Americas“, hat seinen Namen diesem renommierten Gast der Insel zu verdanken - Kolumbus soll mehrfach auf seinen Reisen in den unbekannten Westen in La Gomera zwischengestoppt haben, um seine Vorräte ein letztes Mal aufzufrischen. Am Plaza de las Americanas befindet sich auch das architektonisch bemerkenswerte Rathaus von San Sebastián mit seinen charmanten Holzbalkonen, einer ganzjährig üppigen Blumendekoration und den charakteristisch weiß getünchten Wänden – ein wahres Prachtstück gomerischer Architektur.

Zu den weiteren Attraktionen des Stadtzentrums gehören die beiden Kirchen „Nuestra Señora de la Asunción“ und „Ermita de San Sebastián“ sowie die Fußgängerzonen „Calle Real“ und „Calle del Medio“, die beide von Palmen und farbenfrohen Häuschen gesäumt sind und sich hervorragend zum Bummeln und Flanieren eignen.

Für einen kleinen Spaziergang bieten sich schließlich sowohl der Aussichtspunkt „Mirador de la Hila“ als auch die auf einem Hügel unweit des Zentrums gelegene Christusstatue „Monumento al Sagrado Curazón de Jesús“ an. Die Wanderungen zu beiden Sehenswürdigkeiten können auch bei einem etwas knapperen Zeitfenster problemlos in einen Besuch San Sebastiáns eingebaut werden und bieten wunderbare Panoramablicke über die Stadt und die Ostküste La Gomeras.